“Offene Beine” oder “Ulcus Cruris” bezeichnet schlecht heilende Wunden, die unterschiedliche Ursachen haben können. Dies können Probleme mit den Venen oder Arterien sein, es kommen aber auch rheumatische Erkrankungen oder eine Infektion in Frage.

In jedem Fall muss der Dermatologe als Wundspezialist weitere Infektionen verhindern und die Wundheilung fördern.

In Zusammenarbeit mit einem Gefäss-Spezialist muss der Hautarzt ausserdem abklären, inwieweit krankhafte Gefässe die Ursache sind.

Bei fortgeschrittenen Schäden kann auch ein Dermato-Chirurgischer Eingriff nötig werden, um die offene Wunde z.B. durch eine Haut-Transplantation zu verschliessen. Andernfalls drohen gefährliche Infekte (“Blutvergiftung”, Sepsis) und ein Absterben von Gewebe (“Nekrose”), das unbehandelt bis hin zur Amputation führen kann. Gehen Sie deshalb lieber frühzeitig zum Hausarzt Ihres Vertrauens!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.